Altersrückstellungen, die Vor- und Nachteile:

Mit steigendem Alter (in der Zahnmedizin bis ca. zum 70 Lebensjahr) steigt auch der Behandlungsbedarf der Patienten und damit auch die Kosten der zahnmedizinischen Versorgung. Diese grob vorhersehbaren Kostensteigerungen im Alter kalkulieren einige Versicherer mit einer Alterungsrückstellung.

 

Im Vergleich zu Tarifen ohne Alterungsrückstellung erscheinen die Beiträge für junge Eintrittsalter zunächst sehr hoch. In diesen Tarifen mit Altersrückstellungen sind aber normalerweise keine automatischen Beitragserhöhungen vorgesehen. Wenn jedoch unvorhersehbares oder "veränderte Rahmenbedingungen" eintreten, können auch in Tarifen mit Alterungsrückstellung die Beiträge erhöht werden.

Altersrückstellungen sind nur bedingt zu bewerten, da sie keine Garantie dafür sind, dass die Beiträge nicht doch im Laufe der Jahre ansteigen. Lediglich ist die Beitragskalkulation solcher Tarife etwas langfristiger. Sie schützt Sie aber zum Beispiel nicht vor zukünftigen Kostensteigerungen im Gesundheitswesen.

 

Dafür bindet ein Tarif mit Altersrückstellungen Sie an die jeweilige Versicherung. Sie können zwar grundsätzlich auch zu einem anderen Anbieter mit besseren Leistungen wechseln und dabei einen Teil der Altersrückstellungen mitnehmen, müssen dann aber nochmal Wartezeit und Zahnstaffel in Kauf nehmen. Je nach Tarif kommt bei einem Wechsel auch eine erneute Gesundheitsprüfung auf Sie zu. Das kann aber zu einer Ablehnung, einem Ausschluss oder zu deutlich höheren Beiträgen führen.

So haben zum 01.01.2017 alle Tarife mit Altersrückstellungen erhebliche außerordentliche Beitragssteigerungen erfahren. Diese Beitragssteigerungen  waren in der andauernden niedrigen Zinssituation begründet. Die Versicherer können die Kapitalreserven die zur „Alterssicherung“ der Beiträge dienen, eben nicht mehr so anlegen wie in der Vergangenheit.

 

Vor diesem Hintergrung und aus Überzeugung empfehlen wir keine Zahnzusatztarife mit Altersrückstellungen, und weisen seit bereits 5 Jahren darauf hin, dass die Versicherer diese Gelder auch nicht besser anlegen können, als die Versicherungsnehmer. Fast alle Versicherer die Tarife mit Altersrückstellungen anbieten, haben diese oder fast identische Tarife ohne Altersrückstellung. Insofern ist es für den Patienten einfach zu kalkulieren ob er sich darauf verlassen möchte, ob der Versicherer sein Geld langfristig gewinnbringender anlegen kann als er selber.

Service-Anfrage

Erreichbarkeit*:
Warum möchten Sie uns kontaktieren?*


Um zu sicherzustellen das Sie eine natürliche Person sind beantworten Sie uns bitte die Frage wie viel Fünf + Sieben ist?




* Pflichtfelder
Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Sie auf unsere Erstinfomation hinzuweisen. Diese können Sie hier einsehen und ausdrucken bzw. herunterladen. Außerdem setzen wir auf unserer Website Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes anzubieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Einverstanden

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.